Brandschutztüren

In der Schweiz werden nur die von der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherung, VKF, zertifizierten und zugelassenen Brandschutztüren anerkannt. Das heisst, dass ein Element bei einem Brandschutztest den Feuerwiderstand für eine bestimmte Zeit erfüllen musste. Die Frank Türen AG ist spezialisiert auf die Massanfertigung von Brandschutz geprüften Türen und Toren aus Holz oder in Kombination mit Glas, Aluminium oder Stahl.

Beispiele für Brandschutztüren EI30

Einflügelige Zargentür und Festverglasung wandbündig mit Feuerwiderstand bis 30 Minuten.
Einflügelige Zargentür und Festverglasung wandbündig mit Feuerwiderstand bis 30 Minuten.
Übergrosse und raumhohe Schiebetür EI30 in Wand laufend mit integrierter Fluchttür – Brandschutz geprüft.
Übergrosse und raumhohe Schiebetür EI30 in Wand laufend mit integrierter Fluchttür – Brandschutz geprüft.
Zweiflügelige Rahmentür gegenläufig mit Seitenverglasung EI30.
Zweiflügelige Rahmentür gegenläufig mit Seitenverglasung EI30.
Rahmenloses Brandschutztor EI30 mit integrierter Fluchttür.
Rahmenloses Brandschutztor EI30 mit integrierter Fluchttür.

Brandschutz-Bauteilkomponenten bei Türen und Toren

Vorgaben für Brandschutzzertifikat

  • Alle Komponenten müssen geprüft und zugelassen sein.
  • Die einzelnen Komponenten können nicht beliebig untereinander ausgetauscht werden.
  • Der Zusammenschluss von zugelassenen Elementen muss ebenfalls geprüft werden.
  • Die geprüfte und zugelassene Grösse darf nicht überschritten werden.

Türkonstruktion und -Produktion

Mögliche Türsysteme für feuerhemmende Türen sind:

Rahmentür Zargentür Futtertür Schiebetür Massivholztür Pendeltür Brandschutztor

Technische Beratung

Wenn Sie sich für eine Brandschutztür interessieren, füllen Sie bitte nachfolgende Kontaktfelder aus oder nehmen Sie direkt mit einem unserer Projektleiter Kontakt auf.

Zu den Ansprechpersonen