Drehtüren gegenläufig

Gegenläufig öffnende Drehtüren werden je nach Gebäude- und Nutzungssituation mit oder ohne Portal geplant und produziert. Dreh- und Portaltüren aus Holz oder Aluminium werden oft mit Brandschutzglas EI30 kombiniert und sind gern gesehene Eingangs- und Korridortüren in öffentlichen Gebäuden. Der erste Eindruck zählt genauso wie die Sicherheitsbestimmungen im Vorfeld, welche wir Planenden ohne Wenn und Aber abnehmen.

Planung nach VKF-Norm
Produktbeschrieb als PDF
Detailpläne als DXF
Detailpläne als PDF
Technische Beratung
 041 624 90 90

Brandschutzbestimmungen für gegenläufige Drehtüren

Mit unserer langjährigen Erfahrung als Türhersteller von Spezialtüren haben wir den Dreh raus, wie die Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen souverän eingehalten werden können. Ein zusätzliches Zulassungsverfahren ist erforderlich, wenn die Drehtür als klassische Holzrahmentür konstruiert wird.

Für Drehtüren gegenläufig und in Übergrösse nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

Zu den Ansprechpersonen

Konstruktionsbeispiele
Drehtüren gegenläufig nach Brandschutznorm VKF

Rahmentür mit/ohne Portal Seite-/Oberteil
Vollbautür mit/ohne Portal Seiten-/Oberteil

Sicherheitsnachweise

Gegenläufig öffnende Drehtüren von Frank sind Massanfertigungen nach der Brandschutznorm VKF. Je nach Ausführung erfüllen sie auch zusätzliche Anforderungen an den Schallschutz.

Brandschutz EI30 Brandschutz-Zertifikat
Rauchschutz Sm, Sa Rauchschutz-Zertifikat
Schallschutz (Laborwert) RW 46 dB
Klimaschutz Klasse II 3c–3e
Dauerfunktion C5 Dauerfunktion-Zertifikat
Bedienungskräfte geprüft